Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X

Entspannung pur: Auf einer Gartenliege die Sonne genießen!

Egal ob Leseratte, Sonnenanbeter, Familienmensch oder Aktion-Liebhaber. Bei schönem Wetter zieht es uns alle nach draußen! Leseratten können bequem in unzählige Welten abtauchen und dabei die Zeit vergessen. Während der Sonnenanbeter jeden Sonnenstrahl auftankt. Der Familienmensch wacht über die Kleinen und der Action-Liebhaber findet nach seinen Abenteuern eine Quelle der Entspannung. Finde auch du deinen optimalen Begleiter für die herrlichsten Tage im Jahr: Die Gartenliege.

Holz, Kunststoff oder doch Aluminium?

Liegen aus Holz stehen im Allgemeinen für Festigkeit und Hochwertigkeit. Damit das Material seinen Charme behält, muss es gepflegt werden. Wenn die Gartenmöbel nicht ausreichend behandelt werden, kann es durch die Verwitterung zum dezenten Ergrauen der Patina kommen. Der Mythos, dass die Patina und feine Risse die Stabilität und Lebensdauer des Holzes beeinträchtigen können, ist falsch. In welchem Ausmaß es zu Schäden kommen kann, ist abhängig von der Holzart.

Dementsprechend sind auch die benötigten Pflegeprodukte unterschiedlich. Ein relativ robustes Holz ist das subtropische Teakholz. Es kann auch unbehandelt im Garten eingesetzt werden. Sowohl das Teakholz, als auch andere subtropische Hölzer und das europäische Robinienholz sind sehr resistent gegen Insektenbefall und Verwitterung.

Wer die Gartenliege lange verwenden und keinen Verfärbungen möchte, muss die Holzliege regelmäßig mit Öl behandeln. Hartöl vermindert beispielweise die Saugfähigkeit des Materials und sorgt dafür, dass das Holz wasserabweisend ist. Wenn es bereits zu einer Verfärbung gekommen ist, kann die oberste Patinaschicht abgeschliffen werden. Das Ergebnis sieht dann wieder so aus wie die ursprüngliche Farbe. Eine andere Möglichkeit ist das Überlackieren der Möbel.

Wenn du etwas Zeit in die Pflege deines neuen Holzmöbels investieren willst, dann lohnt sich die Investition. Du wirst schöne und viele Stunden in deiner neuen Wellnessoase genießen.


Kunststoffliegen sind leicht und schnell verstaut

Die Sonnenliege aus Kunststoff überzeugt im Hinblick auf die Flexibilität und den Preis. Im Vergleich zu der Holzliege ist sie meist leichter zu verstauen und zu transportieren. Wenn du auf deiner Terrasse das sonnige Wetter auskosten willst, kannst du die Liege problemlos dem Sonnenstand anpassen. Ein Nachteil ist, dass sich auf weißem Material Flecken und Punkte bilden können. Um diese zu beseitigen gibt es viele verschieden Pflegeprodukte, wie zum Beispiel Seifenlösungen oder spezielle Kunststoffreiniger. Dabei solltest du darauf achten, die Oberfläche der Gartenliege nicht zu beschädigen. Kratzer sehen schließlich nicht schön aus und sorgen dafür, dass der Schmutz schneller haften bleibt.

Robuste Liegen aus Aluminium

Gartenliegen aus Aluminium gibt es in vielen verschiedenen Konstellationen: Vollaluminium-Liegen oder Kombinationen aus Aluminium mit anderen Textilien. Modern ist momentan die Aluminium-Sonnenliege in einem Materialmix. Zusammen mit Textil oder Kunststoffgeflecht wirkt die Sonnenliege hochwertig und zählen zu den Allroundern. Vorteil: Die sogenannten Polyrattan-Liegen sind witterungsbeständig. Alle Sonnenliegen aus Aluminium punkten zusätzlich hinsichtlich der Stabilität und des Gewichts. Solche Liegen sind besonders pflegeleicht und einfach zu handhaben.

Was ist eigentlich Polyrattan?

Jeder kennt diesen Begriff, aber was ist eigentlich mit „Polyrattan“ gemeint? Allgemein ist dies eine Klassifikation von Möbeln, die aus einem geflochtenen Material bestehen. Der Werkstoff ist Polyethylen, welches künstlich hergestellt wird. Polyrattan ist dementsprechende eine Fusion der Wörter Polyethylen und Rattan. Es dient als Alternative zum natürlichen Rattan. Bei Gartenmöbeln besteht das Untergestell meist aus Aluminium. Durch dieses werden die einzelnen geflochtenen Stränge zusammengehalten beziehungsweise das Gestell mit dem Kunststoffgeflecht verbunden.

Finde die Gartenliege, die dir gerecht wird

Das Repertoire an Liegen ist sehr vielfältig. Wie schwer kann es da sein ein passendes Objekt zu finden? Durch das große Angebot ist es nicht leicht eine Auswahl zu treffen. Die bereits genannten Typen sollen dir dabei helfen eine Kaufentscheidung zu treffen:

Die Leseratte:

Damit sich die Leseratte den Büchern völlig hingeben kann, werden vor allem bequeme Liegen benötigt. Mit Lounge-Möbeln wird das gemütliche Wohnzimmer in den Garten verlegt. In dieser Atmosphäre können Stunden vergehen, ohne dass das Lounge-Mobiliar unbequem wird. Aus dem großen Repertoire an Lounge-Möbeln können individuelle Wellnessoasen geschaffen werden.

Der Sonnenanbeter:

Sonne tanken? Am besten immer und überall! Die optimalen Gartenliegen sind hier die Liegen aus Aluminium und Stahl in Kombination mit Textilien. Sie lassen sich flexibel mit in den Park nehmen, können zu Hause schnell aufgebaut und nach dem Sonnenbad unkompliziert verstaut werden. Damit ein wohltuendes Sonnen möglich ist, gibt es hierfür viele verschiedene Polster-Unterlage. So könnt ihr viele angenehme Stunden im Freien verbringen.

Der Familienmensch:

Was muss eine Liege für einen Familienmensch aushalten? Spielende Kinder, verspielte Hunde und natürlich die verspannten Eltern. Um für alles gewappnet zu sein, ist ein robustes Modell vorteilhaft. Geeignete Liegen wären Aluminium- oder Holzliegen. Größere Belastungen und Schmutz sind für diese Liegen kein Problem bzw. können schnell behandelt werden. Zu empfehlen sind hier abwaschbare Polster

Der Action-Liebhaber:

Wichtige Kriterien für den Action-Liebhaber sind der Komfort und der Umgang in der Praxis. Passende Objekte können aus Kunststoff oder einem Materialmix mit Hinzunahme von Aluminium bestehen. Die Liege ist unkompliziert und hat klare Strukturen. Mit der passenden Unterlage ist sie bequem und bietet somit einen attraktiven Ort für die Auszeiten zwischendurch.

Die Gartenliegen-Highlights

Doppelliegen

Um auch im Garten nicht auf Zweisamkeit verzichten zu müssen, bieten die Doppelliegen eine gute Lösung. Diese Modelle gibt es in verschiedenen Materialien und in verschiedenen Ausführungen. Der Zeit zu zweit steht also nichts mehr im Wege!

Schwingliegen

Einfache Liegen sind dir zu langweilig? Du willst eine außergewöhnliche Gartenliege? Dann sind die Schwingliegen optimal für dich! Sie bestechen durch ihr originelles Aussehen. Manche Objekte enthalten bereits einen Sonnenschirm. Mit diesen Allroundern kannst du in den Sommer starten! Übrigens: Schwingliegen gibt es auch als Doppelliegen!

Schaukelstühle:

Freunde des altbewährten Schaukelstuhls können sich über die Schaukelstühle für den Garten freuen. Die teilweise sehr futuristisch aussehenden Objekte werten deinen Garten auf und bieten dir gleichzeitig einen Ort der Entspannung.

Rollliegen:

Wer kennt das nicht: Die Sonne wandert und schon breitet sich der Schatten aus. Die Lösung: Die Sonnenliege muss verschoben werden. Um lästiges tragen der Liege zu vermeiden, gibt es die Rollliegen. Diese haben unterhalb des Gestells zwei Räder angebracht. Dadurch können die Rolliegen einfach und flexibel verschoben werden. Das heißt für dich: Sonne auskosten ohne Liegen zu schleppen!

Faltbare Liegen:

Du willst einen Hingucker? Dann sind die faltbaren Liegen etwas für dich! Auf den ersten Blick erkennt man ein Polster, das erstaunlicherweise die Form einer normalen Liege hat. Bei genauerem Betrachten wird klar, dass ein inneres Eisengestell für den Halt sorgt. Dieses ist mit Schaumstoff und einem textilen Gewebe überzogen. Da die Liege variabel einstellbar ist, kannst du sie nahezu beliebig einstellen und die perfekte Position für dich finden.

Mach dir deine Gartenliege gemütlich!

Wer sitzt schon gerne auf einer Gartenliege ohne Polster? Niemand! Auf harten Gartenliegen lassen sich keine gemütlichen Grillpartys verbringen, ohne von Rücken- oder Gesäßschmerzen geplagt zu werden. Damit du den maximalen Komfort erhältst und dich vollkommen entspannen kannst, darf eine Gartenliegen-Auflage nicht fehlen!

Die Standardgröße von Sonnenliegen-Polstern liegen bei ca. 190cm Länge und ca. 60cm Breite. Natürlich gibt es viele unterschiedliche Arten von Polstern, die für verschiedene Modelle geeignet sind. Wichtig ist der Härtegrad der Polster. Die Füllung, als auch die Stärken können dabei variieren. Wenn die Auflagen zu weich sind rutschen diese durch die Gartenliege hindurch. Die Polster haben meist eine Schaumstofffüllung, welche bei einer harten Liegefläche (Holz oder Aluminium) zwischen 6 und 12cm dick sein sollten. Bei einer Sonnenliege aus Textilgewebe oder Ratten ist auch ein dünneres Exemplar ausreichend.

Praktisch sind Polster mit Reißverschluss. Bei Verschmutzungen können die Bezüge einfach gewaschen werden. Es gibt außerdem Bezugsstoffe die UV-beständig sind. Der Vorteil ist, dass die Farben nicht ausbleichen. Dadurch gewinnt das Polster an Langlebigkeit.

Abgesehen von Form, Farbe, Härtegrad und Muster, liegen die größten Unterschiede in den verwendeten Materialien. Die Extrema sind Polyester und Baumwolle. Selbstverständlich gibt es auch Polster mit einem Materialmix. Welches Material ist das Richtige für dich und dein neues Möbelstück?


Polyesterauflagen

Vorteilhaft bei diesem Material ist die Wetterbeständigkeit. Sie können teilweise sogar bei Regen und Kälte im Freien gelagert werden. Falls bei der Grillparty jemand kleckert, ist dies bei Polyester-Auflagen kein Problem! Sie können leicht gereinigt werden. Nachteile ergeben sich in der Praxis im Sommer. Auf den Bezügen kommt man schneller ins Schwitzen. Dies kann aber Handtuch vermieden werden. Zusammengefasst sind Polyester-Auflagen robust, schmutzabweisend und sie sind teilweise waschbar!

Baumwollauflagen

Während Polyester aus synthetisch erzeugtem Polymeren besteht, ist Baumwolle eine Naturfaser. Diese wird aus Baumwollpflanzen gewonnen. Die Fasern werden zu Baumwollfäden gesponnen. Das Textil hat eine offene Struktur, wodurch das Textil luftdurchlässig wird. Daher schwitzt man auf Baumwoll-Auflagen in der Regel weniger als auf Polyester-Polsters. Das Endprodukt ist weich, komfortabel und strapazierfähig und somit ideal für Gartenliegen-Auflagen.

Du hast dich entschieden? Dann fehlt nur noch ein letzter Schritt, damit du lange etwas von deinem Begleiter in den Sommer hast. Auch wenn vereinzelte Liegen relativ witterungsunempfindlich sind, bist du mit einer Schutzhülle auf der sicheren Seite. Es gibt diese in verschiedenen Größen und Formen. Jetzt kann der Sommer kommen!