Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X

Gartenmöbel: Vom Treffpunkt bis zum Ruhepol

Im Sommer sind sie unsere liebsten Möbelstücke: unsere Gartenmöbel. Mit dem Frühling und den ersten warmen Tagen gehen wir ans Werk und machen Balkon und Terrasse fit für den Sommer. Oft fehlen dann nur noch die richtigen Möbel, um gemütlich durch die warme Jahreszeit zu kommen.

Tischgruppe oder Sonnenliege?

Die klassischen Gartenmöbel sind sicher Tischgruppen, bestehend aus einem Tisch und vier bis sechs Stühlen. Doch damit hört die Auswahl längst nicht auf. Bei häufigem Besuch oder regelmäßigen Gartenpartys ist eine Sitzgruppe sicher die beste Wahl. Doch auch die Gartenliege in Kombination mit einem schönen Klapptisch ist sicher eine praktische und bequeme Alternative.

Fehlt der große Garten und steht nur ein kleiner Balkon zur Verfügung, muss man sich auch bei einem Liegestuhl keine Sorgen machen. Zusammengeklappt nimmt er kaum Platz weg und ist zum Sonnenbaden eine echte Bereicherung.

Die Lieblingsecke im Garten kann durch eine Gartenbank verschönert werden. Ein Sonnenschirm kann hier für etwas Schatten sorgen, romantisch wird’s jedoch mit einem festen Pavillon.


Gartenlounge trifft Hollywoodschaukel

Ganz im Trend ist man aktuell mit Loungemöbeln. Auch hier können Pavillon oder Sonnensegel für den nötigen Schutz sorgen und Atmosphäre schaffen, um so zum Treffpunkt für Familie und Freunde zu werden.

Von der Moderne in die Vergangenheit führen dagegen Hollywoodschaukeln. Das ausgefallene Gartenmöbel ist Sitzgelegenheit und Hängematte in einem und birgt absolute Gemütlichkeit. Nostalgie pur! Auch hier reicht die Auswahl vom klassischen Metall-Modell mit Retro-Auflagen bis zum modernen Holz.

Meeres-Feeling bietet dagegen nur der gute alte Strandkorb. Hier setzt sich der Trend vom eigenen Strandkorb im Garten weiter fort, und auch die Vielfalt an Modellen nimmt weiter zu. Ein echter Blickfang und purer Urlaub im Garten!


Die Qual der Wahl geht weiter

Das Angebot fertiger Sitzgruppen und Lounge-Sets ist vielfältig und groß – doch längst nicht alles. Oft sind Sie in der Zusammenstellung Ihrer Gartenmöbel nicht festgelegt, sondern haben Variationsmöglichkeiten. Angefangen bei den Auflagen und Kissen, bis hin zur Farbe Ihrer Lounge-Sessel und Plattengröße der Tische und Funktionalität der Stühle.

In der Regel sind die Kissen beim Kauf inkl., doch besonders bei Holzmöbeln haben Sie oft die Möglichkeit, die Farbe der Auflagen selber zu bestimmen. Schließlich müssen diese nicht nur gefallen, sondern auch optisch in den Garten passen – und zum Ton der Stühle natürlich.

Gleiches gilt für Loungemöbel. Hier reicht die Farbauswahl der Sessel von Schwarz über jeden erdenklichen Braunton, bis hin zum hellen Weiß. Klassische Tische aus Holz haben hier oft ausgedient und werden durch edles Glas ersetzt – was bei der Pflege und Überwinterung zu berücksichtigen ist.

Sie sehen also, dass bei der Wahl des richtigen Möbelstücks einiges zu beachten ist. Gehen Sie einmal in sich und überlegen Sie 1. was Sie wollen (was sollen die Gartenmöbel für Sie leisten) und 2. was bin ich bereit dafür auszugeben. Die Antwort wird Sie ins richtige Sortiment führen.


Holztisch oder Plastikstuhl

Bei der Wahl Ihrer Gartenmöbel besteht die Auswahl nicht nur aus dem natürlichen Rohstoff Holz oder künstlichem Plastik. Möbel aus Metall – Edelstahl oder schmiedeeisern – sind ebenso verbreitet. Die Unterschiede sind nicht von der Hand zu weisen: Pflege, Witterungsbeständigkeit, Aussehen und nicht zuletzt die Kosten hängen stark von der Wahl der Grundstoffs des Mobiliars ab.

Holzmöbel

Möbel aus Holz verleihen Ihrem Garten ein rustikales und vor allem natürliches Flair. Doch gibt es verschiedene Hölzer, aus denen Gartenmöbel hergestellt werden. Sie sollten nicht nur witterungsbeständig sein, sondern möglichst pflegeleicht. Wir haben die wichtigsten Hölzer für Sie zusammengefasst:

Akazie

Eines der beliebtesten Holzarten für den Garten. In der Farbe ist es hellbraun, was mit zunehmendem Alter in ein dunkleres Goldbraun übergeht. Als Hartholz ist Akazienholz sehr robust und witterungsbeständig, allerdings auch relativ schwer. Dafür halten Tisch und Stühle bei richtiger Pflege auch viele Jahre lang.

Bangkirai

Hinter Bangkirai verbergen sich unterschiedliche Holzarten – meist Bangkirai, Balau und Keruing. Alle Hölzer haben eine rötlich-braune Farbe. Werden sie zu trocken, bildet sich meist eine silberne Patina, die es mit regelmäßiger Öl-Behandlung zu vermeiden gilt. Von Pilzen oder Fäulnis bleiben diese Hölzer jedoch in der Regel verschont.

Eiche

Der Klassiker unter den Hölzern ist wohl die Eiche. Sie ist sehr widerstandsfähig und äußerst pflegeleicht. Ihre gelblich bis hellbraune Färbung wird durch eine starke Maserung ergänzt. Ihre Langlebigkeit lässt sie zum idealen Material für Ihr Gartenmobiliar werden, hat dafür aber auch einen entsprechenden Preis.

Eukalyptus

Da Eukalyptus sehr schnell nachwächst, sind diese Gartenmöbel relativ günstig zu erwerben. Seine warme bis rotbraune Farbe ist ein echter Blickfang. Leider machen extreme Witterungen oder Trockenheit dem Material jedoch zu schaffen. Es besteht die Gefahr einer Austrocknung oder Aufweichung. Der perfekte Nährboden für Schimmelsporen. Hier empfiehlt es sich, für eine Überdachung zu sorgen!

Teak

Oft wird Teak als Königin unter den Holzarten bezeichnet. Es ist sehr hochwertig und nahezu unverwüstlich und damit ein beliebtes Material für ihr Möbelstück. Weder muss es imprägniert, noch unter ein schützendes Dach gestellt werden. Auch in der Farbe variiert es von Gelb bis Dunkelbraun – die schwarze Maserung ist jedoch charakteristisch.

Bambus

Bambus ist zwar ein Exot, jedoch wenig witterungsbeständig. Auch hier ist es zu empfehlen, die Möbelstücke nicht dem Wetter auszusetzen und ein Winterlager mit einzuplanen.

Rattan

Einen etwas anderen Klassiker bilden Rattan– oder Korbmöbel. Diese Möbel sind sehr natürlich, können dabei jedoch ebenso edel und elegant wirken. Dies schützt aber ebenso wenig vor der Witterung. Auch diese sollten vor Regen geschützt und abgedeckt werden und den Winter nicht im Freien verbringen.

Eisenmöbel

Eisenmöbeln kann die Witterung so gut wie nichts anhaben. Ob romantisch oder modern und kühl: Sie bilden ebenso eine Bereicherung für den Garten wie Holzmöbel. Ein großer Vorteil ist, dass eine Pflege von Eisenmöbel kaum nötig ist. Außerdem sind sie winterfest und haben eine sehr hohe Haltbarkeit.

Kunststoffmöbel

Plastik oder Polyrattan sind ebenso pflegeleicht wie Metall und auch ähnlich witterungsbeständig und winterfest. Ihr geringes Gewicht macht den Transport zudem deutlich einfacher. Ein großer Nachteil ist jedoch der Einfluss der Sonne auf das Material. Die Farbe kann durch den Einfluss der Sonne (und auch des Winters) ausbleichen.