Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X

Geschirrspüler – Effizient und bequem spülen

Bei Vielen besteht der Irrglaube, dass spülen mit der Hand weniger Strom und Wasser verbraucht. Mit einer Spülmaschine spart man aber nicht nur Zeit und Arbeitsaufwand, sondern auch bis zu einem Drittel an Strom und die Hälfte an Wasser. Hierfür benötigen Sie allerdings ein neues, energieeffizientes Gerät, das in der Anschaffung nicht immer günstig ist. Dennoch lohnt es sich, da ältere Geräte lange nicht so energieeffizient Geschirr spülen wie die neueren Geräte.

Gerätetypen

Je nach Vorliebe gibt es unterschiedliche Gerätetypen. Sie können zwischen Stand-, Unterbau,- und Einbaugeräten wählen. Die Einbaugeräte gibt es vollintegriert und teilintegriert. Standgeräte können Sie frei in der Küche platzieren. Unterbau- und Einbaugeräte werden in die Küchenzeile integriert. Unterbaugeräte haben keine Abdeckplatte. Hierfür benötigen Sie ein Unterbaublech, um den Geschirrspüler unter die Arbeitsplatte der Küchenzeile zu schieben. Vollintegrierte Einbaugeräte verschwinden komplett in der Verkleidung der Küchenfront. Auch das Display wird bei dieser Variante verdeckt. Bei teilintegrierten Geräten ist das Display sichtbar, der Rest des Gerätes ist verdeckt.

Die bekannten Marken wie Siemens und Bosch stellen solide Geräte her, die aufgrund ihrer langen Lebensdauer bei den Kunden beliebt sind. Aber nicht nur Siemens und Bosch haben Geräte, die Ihren Bedürfnissen genügen. Schauen sie auch bei Geräten von AEG oder Beko genau hin. Vielleicht ist gerade hier ein Geschirrspüler dabei, der perfekt zur Küche oder dem eigenen Stil passt.


Programmauswahl

Bei der Programmauswahl ist zwischen Basis- und Zusatzprogrammen zu unterscheiden. Zu den Basisprogrammen gehören in den meisten Fällen:

  • Normalprogramm – normal verschmutzt bei 60-65°C
  • Intensivprogram – stark verschmutzt bei 65-75°C
  • Sparprogramm (bio/eco) – 45-55°C, geringer Energieverbrauch, längere Dauer
  • Schonprogramm – niedrige Temperatur, reduzierter Spüldruck
  • Schnell- bzw. Kurzprogramm – leicht verschmutzt, kurze Dauer

  • Spezielle Zusatzprogramme können folgende sein:

  • Automatikprogramm – Sensoren steuern Wassermenge und Temperatur
  • Glasprogramm – für hochwertiges Glas
  • Tischgeschirrspüler für kleine Haushalte
  • Vorspülprogramm – Entfernung grober Schmutzreste
  • Verlängerte Trocknung
  • Programm für Multifunktions-Tabs – 3in1- Programm, automatische Dosierung


  • Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten:

    Geräuschpegel

    Je nachdem, wo Sie Ihr Gerät paltzieren, sollten Sie darauf achten, dass der Geschirrspüler bei einem niedrigen Geräuschpegel arbeitet. Nach neuen EU-Richtlinien muss die maximale Geräuschentwicklung beim Geschirrspülen in Dezibel angegeben werden.

    Zeolithtechnik

    Eine neue, besonders energieeffiziente Technik zum Trocknen des Geschirrs haben Bosch Siemens Haushaltgeräte (BSH) auf den Markt gebracht. Die Zeolithtrockentechnik funktioniert mithilfe des Minerals Zeolith. Kleine Mineralkügelchen befinden sich in einem Edelstahlsieb im Unterboden des Geschirrspülers. Sie können Wasser speichern und erhitzen sich dabei auf ca. 235°C. Ein Ventilator bläst feuchte Luft durch das Sieb, die Luft wird hierbei getrocknet und aufgeheizt. Das Wasser bleibt in den Zeolithkügelchen, bis der nächste Spülgang beginnt. Die Minerale müssen bis zur Verschrottung des Gerätes nicht ausgetauscht werden und sind ungiftig. Der einzige Nachteil: Die Trockentechnik gibt es nur bei Bosch Siemens Haushaltsgeräten und ist auch nur in den teureren Geschirrspülern enthalten.

    Fassungsvermögen/Maßgedecke/Größe

    Die Größe der Spülmaschine solltet ihr nach der Größe eures Haushaltes auswählen. Für 1-2 Personen empfiehlt sich ein Tischgeschirrspüler bzw. eine schmaler Geschirrspüler mit einer Breite von 45 cm. Ein mittlerer Haushalt mit 3-4 Personen braucht im Durchschnitt einen 45-60 cm breiten Geschirrspüler. Ein Geschirrspüler mit einer Breite von 60-90 cm ist für einen großen Haushalt mit 5 oder mehr Personen zu empfehlen. Maßgedecke sind eine nach europäischer Norm definierte Einheit, die zur Bestimmung des Fassungsvermögens von Geschirrspülern dient. Maßgedecke sind eine festgelegte Anzahl von Besteck- und Geschirrteilen in vorgeschriebener Größe.

    Energieeffizienzklasse/ EU-Energielabel – A oder doch lieber A++?

    Die Energieeffizienzklasse von Geschirrspülern ist nach EU-Richtlinien festgelegt. Die Skala reicht von D bis A+++, wobei Geräte in der Klasse D am schlechtesten bezüglich der Energieeffizienz abschneiden und Geräte der Klasse A am besten. Die Klasse A ist in A, A+, A++ und A+++ unterteilt. Letztere Geräte verbrauchen 60% weniger Energie als A Geräte. Aber auch mit der Klasse A++ könnt ihr schon einiges an Energie sparen. Zu empfehlen sind Geräte ab Energieklasse A+.

    Ihr entscheidet euch letztendlich für ein Gerät, welches euren Ansprüchen gerecht wird und welches zu eurem Haushalt passt. Dabei kommt es weniger darauf an, ob es sich um ein Markenprodukt von Siemens oder Bauknecht handelt, sondern darauf ob die Maschine ihren Zweck erfüllt und ordentlich arbeitet.