Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X

Welcher Grill passt zu mir?

Die Grillsaison beginnt und ihr stellt euch genau diese Frage: Welcher Grill passt zu mir? Es gibt verschiedene Aspekte unter denen ein Grill ausgewählt werden kann. Grillt ihr lieber auf dem Campingplatz, im Garten oder auf dem Balkon? Welchen Zubehör benötigt ihr? In welcher Preisklasse soll der Grill liegen? Bevorzugt ihr Marken wie Weber oder Landmann oder seid ihr davon überzeugt, dass ihr auch an einem No-Name-Grill zum Premium Grillmeister werden könnt?

Der Holzkohlegrill

Der Holzkohlegrill, wie z.B. der Activa Monte Carlo Premium Kugelgrill, ist der „Ursprüngliche“ unter den Grills. Er verspricht Grillgut mit rauchigem Aroma und besticht durch seine Modellviefalt. Er ist meist leicht transportierbar und damit gut geeignet für Ausflüge an den See oder ins Freibad. Die Anschaffungskosten für einen Kohlegrill sind im Durschnitt am niedrigsten. Allerdings ist er im Verbrauch deutlich teurer als seine beiden Artgenossen.

„Richtiges“ Grillen ist bei Kohlegrills besonders wichtig. Bei falscher Anwendung besteht Gefahr für die Gesundheit. Holzkohlegrills haben eine sehr lange Aufheizphase. Für spontane Grillpartys sind sie also eher weniger geeignet.


Der Elektrogrill

Der Elektrogrill ist perfekt für Grillrunden in geschlossenen Räumen oder bei nur geringem Platz auf dem Balkon. Er wird über Strom betrieben und ist, da bei seiner Verwendung kein Rauch entsteht, sehr umweltfreundlich. Elektronisch betriebene Grills sind für jede Jahreszeit geeignet und nach Anschluss an das Stromnetz sofort einsatzbereit.

Der Gasgrill

Der Gasgrill ist gut geeignet für diejenigen, die auch beim Grillen nicht auf anspruchsvolles Kochen verzichten möchten. Auf einem gut ausgestatteten Gasgrill ist es möglich, viele verschiedene Gerichte zuzubereiten. Er hat eine schnelle Aufheizphase und ist somit sofort einsatzbereit. In der Anschaffung ist er im Durschnitt der teuerste der drei Grillarten, liegt im Verbrauch aber im Mittelfeld. Er ist besonders gut für das direkte- und indirekte Grillen geeignet.

Verschiedene Grillarten

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Grills liegt nicht nur in der Energiequelle, mit der sie betrieben werden, sondern auch in ihrer Form und Mobilität. Ihr könnt ganz nach euren Bedürfnissen zwischen den verschiedensten Grills wählen. Neben dem Kugelgrill wie dem Dancook Kugelgrill 1400 gibt es z.B. noch Säulengrills, Trichtergrills, Tischgrills oder Gartengrillkamine.

Auch in Sachen Zubehör bestehen einige Unterschiede. Wollt ihr mehr Mobilität? Dann wäre ein Grill mit Grillwagen das richtige für euch. Grillt ihr lieber an einem festen Platz im Garten? Dann sucht ihrz.B. nach einem soliden Säulengrill oder einem Gartengrillkamin. Ist es euch wichtig, die genaue Temperatur immer im Blick zu haben, dann wäre vielleicht ein Kugelgrill mit im Deckel integriertem Thermometer das Richtige. Ein geschlossener Kohlegrill wie der Weber Standgrill One-Touch Original ist besonders geeignet für den Wechsel zwischen direktem und indirektem Grillen.

Ob ihr euch nun für einen Grill der Firma Weber, Landmann oder Activa entscheidet, hängt ganz von eurenindividuellen Bedürfnissen ab. Eins ist allerdings sicher: der absolute Grillspaß im Garten.