Ihr Browser ist nicht mehr aktuell. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um den vollen Funktionsumfang und eine optimale Darstellung unseres Online-Shops nutzen zu können. X

Gesund am Bürotisch arbeiten

Unser Schreibtisch-Ratgeber soll euch zeigen, welche Kriterien ein Schreibtisch erfüllen muss, damit ihr dort möglichst lange und konzentriert arbeiten könnt. Hierbei kommt es nicht ausschließlich auf die Körperhaltung an, sondern auch auf die Höhe des Schreibtischs, die Standsicherheit, die Bewegungsfreiheit der Beine, das Kabelmanagement, die Größe der Arbeitsfläche, die Oberfläche der Tischplatte und das Schubladensystem. Warum genau diese Kriterien wichtig sind, erfahrt ihr in den nächsten Abschnitten.

Die Höhe des Schreibtischs ist entscheidend für die Sitzposition

Wenn der Schreibtisch zu hoch ist, dann liegen auch die Unterarme automatisch zu hoch. Das kann über kurz oder lang zu Nacken- und Rückenschmerzen führen. Ist der Tisch wiederum zu niedrig, ist der Winkel zwischen Unterarm und Oberarm zu groß und man ist dazu geneigt, sich weiter nach vorne zu beugen. Auch das kann Rückenschmerzen verursachen. Viele Schreibtische haben eine Standardhöhe von 72 cm. Hat man jetzt aber keine Standardgröße, ist die Standardhöhe auch wieder hinfällig. Um kleine Höhen-/Größenunterschiede auszugleichen, kann man einfach die Höhe des Drehstuhls anpassen.

Der Vorteil von höhenverstellbaren Schreibtischen

Das bringt natürlich nichts, wenn der Schreibtisch so hoch ist, dass die Beine nachher in der Luft hängen oder die Tischplatte so niedrig ist, dass wir auch den Schreibtischstuhl in die niedrigste Position fahren müssen. Ist man eben etwas kleiner oder auch etwas größer gewachsen, empfiehlt sich der Kauf eines höhenverstellbaren Schreibtischs. Ist die Höhe dann einmal richtig eingestellt, kann man auch seinen Büro-Drehstuhl wieder in eine Position fahren, bei der die Beine problemlos im rechten Winkel auf dem Boden stehen können.

Besonders komfortabel ist es, wenn Schreibtische über eine hydraulische Höhenverstellbarkeit beziehungsweise eine stufenlose Verstellbarkeit verfügen. Damit lassen sie sich jeder Größe anpassen. Auf die Höhenverstellbarkeit solltet ihr auch unbedingt achten, wenn ihr auf der Suche nach Schreibtischen für zukünftige Schulanfänger seid. Die I-Dötze wachsen während ihrer Schulzeit noch sehr schnell. Um nicht alle paar Jahre einen neuen Schreibtisch kaufen zu müssen, empfiehlt es sich gleich von Anfang an, eine höhenverstellbare Version zu kaufen.


Kissenform

Ein Sitzkissen ist das flachste Modell unter den Sitzsäcken und eignet sich am besten zum Entspannen und dösen. Sitzkissen gibt es in rechteckiger, quadratischer und runder Form. Dieses Möbel ist auch als Hundebett einsetzbar. Der Vorteil bei diesem Gebrauch ist, dass ihr eine viel größere Auswahl habt und nicht auf Hundebetten mit Pfotenabdruck oder Knochenmotiven zurückgreifen müsst. Oft sind die Sitzkissen auch so groß, dass ihr sie knicken könnt um eine Art Bank daraus zu formen. Bei manchen Modellen werden gleich Gurte mitgeliefert um eine gewisse Stabilität zu gewährleisten. Natürlich eignen sich diese flache Sitzkissen auch als Spielwiese für Babys und Kleinkinder.

Die Größe der Arbeitsfläche

Nicht nur die Arbeitshöhe, sondern auch die Ausmaße der Arbeitsplatte sind wichtig. Der Standard hier: 160 x 80 cm. Meistens sind diese 1,28 m² auch ausreichend. Man sollte vor dem Kauf darüber nachdenken, wie man eigentlich so arbeitet. Breitet man öfters mehrere Dokumente vor sich aus? Liegen des Öfteren einige geöffnete Ordner rum? Braucht man links und rechts neben den Bildschirmen noch Ablageflächen? In diesen Fällen kann der Platz schon mal eng werden.

Der Abstand zwischen euren Augen und dem Bildschirm sollte idealerweise 60 cm betragen – mindestens aber 50 cm. Bei einer Tiefe des Tischs von 80 cm und der Verwendung von Flachbildschirmen, kann der Abstand eingehalten werden. Schaut am besten mal, wie groß euer bisheriger Arbeitsplatz war und ob ihr damit zurechtgekommen seid, oder der neue Tisch doch etwas größer sein kann.

Hinweis: Eure Tastatur sollte nur ca. 10-15 cm von der Tischkante entfernt liegen. So könnt ihr am besten arbeiten!

Bei Kinderschreibtischen fällt die Größe etwas kleiner aus. Die Breite sollte aber auch bei Kindermodellen mindestens 110 cm betragen. Die Tiefe kann zwischen 65 und 70 cm variieren. Bei dieser Größe können die Kleinen auch noch Sachen an der anderen Tischkante problemlos erreichen. Übrigens sind Kinderschreibtische vom Preis her nicht unbedingt günstiger als Modelle für Erwachsene. Gerade bei Produkten für Kinder sollte man auf die Qualität achten. Schaut beim Kauf also nicht nur auf den Preis. Ihr wollt schließlich ein zuverlässiges Produkt haben.


Sicherer Stand = Sichere Schreibtische

Egal ob vier Füße oder auch nur zwei breite Füße an den Seiten – ein Schreibtisch muss stabil stehen. Macht er das nicht, kann man nicht in Ruhe daran arbeiten. Zusätzlich sollten Schreibtische mehrmaliges Auf- und Abbauen vertragen. Achtet vor dem Kauf darauf, ob das Möbel ein GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) oder ein TÜV-Siegel trägt. Das GS-Zeichen sagt euch, dass es sich um ein Möbel handelt, welches den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes entspricht. Wurden Schreibtische vom TÜV geprüft, entsprechen sie ebenfalls den deutschen Normen und wurden auch technisch auf ihre Sicherheit geprüft.

Spielraum für die Beine

Seine Beine immer in derselben Position zu haben, ist auf Dauer unbequem – man kennt es von langen Autofahrten. Aus diesem Grund sollten eure Beine ausreichend Freiraum unter dem Schreibtisch haben. Etwaige Schubladensysteme dürfen die Beinfreiheit nicht einschränken. Sie sollten sich, wenn man mittig sitzt, weder über den Oberschenkeln befinden, noch sollten sie zu weit in die Mitte reinragen, wenn sie sich am Rand befinden.

Haben die Schubladen eine korrekte Position, spricht auch nichts gegen sie. Sie bieten Stauraum für Dokumente, Stifte und sonstige Büromaterialien. Gerade Schreibtische für Kinder sollten über Schubladen verfügen. So haben die Schulkinder immer alles griffbereit.

Sollte ein Modell mal kein Schubfach besitzen, ist das auch kein Problem. Mittlerweile gibt es unzählige Container (auch Rollcontainer oder Beistellcontainer genannt) auf dem Markt. Damit schafft ihr viel Stauraum für allen Krimskrams, den man nun mal benötigt. Hat der Container Rollen, kann man ihn, wenn nötig, auch mal zu Seite rollen. Manche Hersteller bieten auch Rollcontainer passend zu ihren Schreibtischen an.

Ist der Container genauso hoch wie der Schreibtisch, kann er auch als Verlängerung der Arbeitsfläche dienen.


Wohin mit den ganzen Kabeln?

Diese Frage muss man sich nicht bei Kinderschreibtischen stellen. Bei Schreibtischen, die mit mehreren Bildschirmen, einer Tastatur und Maus und wohlmöglich noch einem Drucker ausgestattet sind, sieht das schon anders aus. Hier sollte es vorgebohrte Löcher geben, durch welche die Kabel gesteckt und so an einer Stelle nach unten geleitet werden können. Eine wirklich ideale Lösung ist das jedoch nicht.

Besser sind Kabelkanäle, die sich unter der Tischplatte oder in den Tischbeinen befinden. Dort verschwinden alle Kabel aus dem Blick und werden auch nicht zur Stolperfalle. Kabelwannen oder Kabelkanäle können übrigens auch nachträglich unter der Arbeitsplatte angebracht werden – vorausgesetzt die Platte ist aus Holz.


Aus welchem Material soll die Tischplatte sein?

Das ist eigentlich eurem Geschmack überlassen. Wer es natürlich mag, der kauft sich ein Möbel mit Holz-Arbeitsfläche. Es gibt aber auch Modelle aus Glas, Metall und beklebten beziehungsweise farbig lackierten Arbeitsflächen. Wichtig ist nur, dass die Tischplatte nicht zu sehr glänzt. Eine glänzende Oberfläche kann dazu führen, dass das künstliche Licht reflektiert und ihr indirekt geblendet werdet. Damit eure Augen davon verschont bleiben, sollte die Oberfläche möglichst Matt sein. Für eine lange Lebensdauert muss sie außerdem kratzfest und abriebbeständig sein.

Jetzt seid ihr bestens darüber aufgeklärt, was man vor dem Kauf eines Schreibtischs beachten muss. Wir hoffen, dass ihr ein passendes Modell für das Büro, Kinderzimmer, oder Arbeitszimmer findet und es euch über viele Jahre hinweg ein treuer Begleiter im Arbeitsalltag sein wird.